Matias Raasch

Matias Raasch verliebte sich früh in Zweiräder. Schon als kleiner Junge träumte er davon, die Welt zu entdecken. Aber nicht mit dem Auto, dem Flugzeug oder der Eisenbahn, nein, auf dem Motorrad sollte es sein. Heute, ein paar Jahre später, hat er bereits 27 verschiedene Länder mit dem Motorrad bereist, aber der Durst nach neuen Eindrücken, nach anderen Kulturen und nach dem Gefühl der unendlichen Freiheit ist noch nicht gestillt.

Bike

Herausforderungen? Ja! Kompromisse? Nein! Wenn es mit ihr nicht weitergeht, dann liegt es nicht an der Herausforderung, sondern am Fahrer. Matias wird die Tour auf seiner BMW fahren. Durch ihre hohen Wartungsintervalle und die gute Verarbeitung ist sie für Material fordernde Touren geeignet.

imgBMW F800 GS3BMW F800 GS

style your bike

Unterfahrschutz Scheffelmeier-Metall

Wir befinden uns in der Vorbereitungsphase für die nächste Tour 2014, es wird um das schwarze Meer herum gehen. Der Unterfahrschutz der F800 GS ist serienmäßig aus Kunststoff. Er ist relativ elastisch und er bietet lediglich Schutz vor Steinschlägen. Ein weiteres Problem was die F800 GS hat, bei einem Sturz auf die Seite kann der Fußbremshebel verbogen werden und der Kupplungsdeckel beschädigt bzw. zerstört werden. Die Fußrasten würden im Falle eines Sturzes einklappen. Den Bremshebel würde es seitlich an den Krümmer verbiegen. Des Weiteren kann der Krümmer, der Ölfilter und die Frontpartie des Motors durch Steinschläge beschädigt werden. Abhilfe für dieses Problem schafft Scheffelmeier Metall. ssf2

Scheffelmeier Metall fertigt unter anderem hochwertige Unterfahrschütze an und ich habe mir einen kommen lassen. Dieser Unterfahrschutz ist so konzipiert, dass durch die Falzung rings herum der gröbste Schmutz, Dreck und vor allem auch Wasser schon mal abgehalten wird. Des Weiteren besitzt er eine Dichtung. Diese liegt genau an der Kante auf und somit ist ein Eindringen des Wassers nicht möglich.

Anbau – Video: Scheffelmeier-Metalleng

Kettenschmiersystem

Als eine der ersten Umbaumaßnahmen ist die Installierung eines automatischen Kettenschmiersystems geschehen. Auf der ersten kurzen Reise mit der 800’er GS nach Andorra im Jahr 2013 ist eines sofort klar geworden:“Wer automatisch schmiert, der schmiert besser und einfacher…!“. Daraufhin wurde das Standart Set von Scottoiler organisiert. Beim Einbau sollte man sich Zeit nehmen und auf eine ordentliche Verlegung achten. Ein geeigneter Schlauch macht das Sonderteil von BMW überflüssig. Ein passender Schlauch wird „einfach“ auf den Unterdruckanschluss der BMW gesteckt und darauf dann der Winkelanschluss des Systems. Im Rahmendreieck lässt sich der Scottoiler gut verbauen.

scottoiler

Federbeinschutz von BS-MOTOPARTSDSC02722

An der BMW wurde ein neuer Kettenschutz von BS-Motoparts  angebracht, welcher nun auch das Federbein vor Steinschlägen schützt. Der Einbau ist sehr einfach. Es muss lediglich der alte Schutz demontiert werden und nach der beiliegenden Anleitung der neue montiert werden. Optisch kann zwischen schwarz oder carbon-look gewählt werden.
www.bs-motoparts.com

Windschild von MRA

DSC02729Wem das originale Windschild zu klein ist kann sich ein größeres kaufen. Allerdings nehmen dann Windgeräusche zu und auch bei warmen Wetter wird man diese Entscheidung höchstwarscheinlich bereuen. Abhilfe schafft das Windschild von MRA. Es ist kinderleicht zu montieren und besitzt einen Zusatz-Spoiler. Diesen Zusatzspoiler kann man sich so einstellen, dass eine angenehme Luftzirkulation am Oberkörper herrscht. Diese Einstellmöglichkeit hat außerdem die Folge, dass die Windgeräusche deutlich abnehmen.

www.mra.de